Der Einkauf muss der Treiber sein

18 / 07 / 2018

iLOGIC ermöglicht Spot- und Contract-Buying auf einer Logistik-Plattform

Der IT-Logistik-Spezialist CLEAR LOGISTICS bietet mit der Softwareplattform iLOGIC eine innovative E-Procurement-Lösung für den Einkauf. Per Knopfdruck und in Echtzeit sind relevante für den elektronischen Beschaffungsprozess notwendige Daten auf dem Dashboard verfügbar. Marktplätze (Spots) sowie Kaufentscheidungen aufgrund von Echtzeitdaten (Contracts) sind mit iLOGIC schnell, transparent und digital nutzbar. CLEAR LOGISTICS vereinfacht damit deutlich das Management im Einkauf. Die E-Procurement-Software lässt sich leicht in bestehende Beschaffungssysteme implementieren.

„Der Einkauf muss der Treiber sein, sonst wird er in seine ursprüngliche, rein ausführende Rolle zurückgedrängt“, so Christian Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer von CLEAR LOGISTICS. „Je digitaler und vor allem autonomer die Einkaufsprozesse sind, desto eher kann sich der Einkauf auf seine strategischen Aufgaben konzentrieren.“

Schon jetzt übernimmt der von CLEAR LOGISTICS integrierte Robo-Assistent administrative Aufgaben, wie z. B. Kommunikation mit dem Dienstleister, Sanity Checks und Auto-Zuweisung vom System. Darüber hinaus erstellt er datengetriebene Vorschläge für das Vergabeergebnis und wertet komplexe Supply-Chain-Szenarien aus. Dank fortschrittlicher Technologie ermöglicht iLOGIC das rasche Hochladen relevanter Daten, die Vernetzung mit Spediteuren (freight forwarder), Verfrachtern (carrier) und Beförderern (shipper) sowie die schnelle Erstellung von Angeboten. Im selben Moment lassen sich in Echtzeit alle Ausschreibungsergebnisse vergleichen. Die Software iLOGIC bietet die modernste Form der Kombinatorik-Auswertung im E-Procurement und ein leistungsfähiges Reporting bis hin zum Billingsystem – konfiguriert auf individuellem Berichtswesen.

Die Software iLOGIC richtet sich an Speditionen, Verfrachter und Beförderer gleichermaßen. Zahlreiche Kunden setzen bereits die E-Procurement-Plattform sowie das Rate Management von CLEAR LOGISTICS ein, um den virtuellen Einkaufsprozess digitalisiert zu steuern.

CLEAR LOGISTICS bietet iLOGIC nicht nur im klassischen White-Label-Prinzip an, sondern darüber hinaus auch die technische Implementierung, die Betreuung und Durchführung von Ausschreibungen, den Customer Care sowie weiterführende Support- und IT-Leistungen.

Seit November sitzt CLEAR LOGISTICS auch im Digital.Hub Logistics Dortmund. Christian Wilhelm, der das expandierende Unternehmen im Jahr 2016 gründete, ist Logistik-Innovator und arbeitet in verschiedenen Projekten mit Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) zusammen.

Unternehmen

CLEAR LOGISTICS wurde aus der erfolgreich am Markt etablierten CLEAR GROUP heraus gegründet. Das IT-Logistik Unternehmen bietet Lösungen für die Bereiche E-Procurement, Rate Management und Logistics Controlling an – als integrierte Lösung ohne Medienbruch. Die Stärke ist die individuelle Anpassung der Software auf die komplexen Unternehmensprozesse. Die iLOGIC eLogistics-Plattform digitalisiert und optimiert als Software as a Service (SaaS) logistische Einkaufsprozesse und die direkte Kommunikation zwischen Industrie, Handel und Spedition. Logistikdienstleister, Industrie- und Handelsunternehmen profitieren von einem hohen Digitalisierungs-, Vernetzungs- und Automatisierungsgrad. Führende Kunden aus den Geschäftsbereichen Automotive, Chemicals, Food, Logistics, Hightech und Retail setzen iLOGIC erfolgreich ein. CLEAR LOGISTICS wächst überdurchschnittlich mit dem Ziel, Procurement Intelligence kontinuierlich weiterzuentwickeln, um autonome Einkaufsprozesse zu etablieren.

Pressekontakt
Ines Felicitas Rittner
Mail: ines-felicitas.rittner@clear-logistics.com
Mobil: +49 172 866 22 20 – Office: +352 2674 0206
www.clear-logistics.com
CLEAR LOGISTICS S.à r.l. 30, Esplanade de la Moselle
L-6637 Wasserbillig, Luxemburg

PM ClearLogistics



Mehr in Blog

Hilfe für kranke Kinder
Cashback aufs Konto mit Paycentive
BRAND SOCIETY und Partneragentur lassen München leuchten